Neu:
Versicherung gegen Internet-Abmahnungen

IT-AbmahnversicherungEine interessante Erweiterung der Haftpflichtversicherung bietet der Axa-Konzern ab sofort allen im Internet aktiven IT-Dienstleistern an: die Kostenübernahme bei Unterlassungsforderungen.

ITler – vom Freelancer bis zum Systemhaus – wissen, dass die Schadenersatzansprüche ihrer Kunden bei ungünstig verlaufenden IT-Projekten schnell ins Geld gehen können. Davor schützen Haftpflichtversicherungen … soweit so bekannt.

Neu ist, dass der Versicherungskonzern Axa eine spezielle IT-Haftpflicht anbietet, die zusätzlich vor Einstweiligen Verfügungen oder Unterlassungsklagen schützen soll. Gerade bei Internet-Dienstleistungen können schnell Vorwürfe des unlauteren Wettbewerbs oder der Urheberrechtsverletzungen erhoben können. Sich dagegen zu wehren, kostet nicht nur Zeit, sondern eben auch Geld. Doch mit der speziellen IT-Haftpflicht übernimmt der Versicherungskonzern alle anfallenden Gerichts- und Anwaltskosten.

Außerdem können sich ITler auch für den Fall absichern, dass IT-Projekte abgebrochen oder unvollständig abgeschlossen werden. Dann übernimmt die Axa umsonst getätigte Investitionen des entsprechenden Kunden des versicherten IT-Dienstleisters.

Es lohnt sich also für ITler, mit dem Versicherungsmakler seines Vertrauens über diese neuen Möglichkeiten zu sprechen.

Haben Sie Fragen zur Hardware oder benötigen Beratung für eine Software-Lösung, dann rufen Sie uns unter folgender Nummer an, oder schicken uns eine Email.

0800 - 8 765 666*

*) kostenfrei aus dem deutschen Festnetz. Mobil abweichende Tarife.